Unser Credo: Erfolg ist menschlich, denn Menschen machen den Unterschied!

Nachfolge, MBO, MBI

Unsere These:

Ihr Familienunternehmen war für Sie, evt. sogar mehrere Generation, ein wesentlicher Mittelpunkt ihres Lebens.

Nur durch ein professionelles Management waren Sie in der Lage das Unternehmen auch durch Krisen zu führen, damit es Ihnen und ihrer Familie ein ausreichendes Einkommen sichert.

Als Familienunternehmer wissen Sie um die Verantwortung für Ihre Familie, Ihre Mitarbeiter und Kunden.

Eine Unternehmensnachfolge stellt eine wesentliche Weichenstellung für Sie, Ihre Familie, evt. Mitgesellschafter und Ihr Unternehmen dar.

Die damit einhergehende Weichenstellung darf man nicht dem Zufall überlassen.

Will man eine Balance aus eigener Vermögenssicherung, Sicherung einer nachhaltiger Unternehmensperspektive und der eigenen, oft über Jahre erworbenen unternehmerischen Reputation, dann sollte man die Unternehmensnachfolge proaktiv rechtzeitig managen.

 

Wir sind Ihr Partner wenn sie vor der Herausforderung stehen die Unternehmens-
nachfolge aktiv zu managen
, denn wir verfügen über Erfahrungen in der Realisierung verschiedenster Handlungsoptionen wie zum Beispiel

  • den Verkauf/Schenkung/Verrentung des gesamten Unternehmens
    an den familieninternen Nachfolger
  • den Verkauf des gesamten Unternehmens oder von
    Unternehmensteilen an Dritte
  • die Aufsplittung des Unternehmens in eine Besitzgesellschaft, die z.B. den anderen, nicht im Unternehmen tätigen Kindern übertragen wird und in eine Betriebsgesellschaft, die den kompetenten im Unternehmen tätigen Nach-
    folgern aus der Familie „übertragen (Verkauf/ Schenkung/Verrentung)“ wird
  • die Einbringung des Unternehmens in eine größere Einheit (z.B. eines Marktbegleiters) gegen Gewährung von Gesellschaftsanteilen die dann
    gute Dividenden erwarten lassen aufgrund der Erschließung von Synergiepotentialen
  • die Suche eines Fremdgeschäftsführers mit z.B. der Perspektive, dass er
    sich später am Unternehmen beteiligen kann (MBI – Management buy in)
  • die Einbindung von Führungskräften in das aktive Unternehmertum und damit einhergehend die Reduzierung des eigenen Gesellschaftanteils im Rahmen eine MBO (Management buy out)

Der Unternehmensnachfolgeprozess ist oftmals sehr komplex. Denn es gilt …

  • die richtige Handlungsoption zu finden, oft sogar verschiedene
    Alternativen bis zum Closing zu verfolgen.
  • ausreichend zu berücksichtigen, dass die avisierte Nachfolgelösung
    nicht einen Grundstein legt für zukünftigen Streit im Familienumfeld.
  • abzuwägen wer für das Unternehmen der/die Richtige ist.
  • den/die Richtige(n) zu finden.
  • einen Konsenz über den Unternehmenswert und die Kauf-/Übertragungsmodalität zu finden.
  • im Verkaufsfall eine Finanzierung des Kaufpreises evt. mit zu realisieren.
  • im Kooperation mit Ihrem Steuerberater und Rechtsanwalt steuerliche, arbeitsrechtliche, gesellschafts- und haftungsrechtliche, etc. Aspekte aus-
    reichend zu Würdigen bis hin zur Entwicklung der verschiedensten Verträge
  • in Abstimmung mit Ihren Bank-/Finanzierungspartnern Ihren unterneh-
    merischen Rückzug zu verhandeln, evt. die Freigabe privater Sicherheiten und/oder Höchstbetragsbürgschaften zu erreichen um dann auch je nach Handlungsoption sicherzustellen, dass das Unternehmen auch perspektivisch solide finanziert ist.
  • Sicherzustellen, dass Ihr spezifisches Know-how und Netzwerk übertragen wird, damit das Unternehmen seinen erfolgreichen Weg auch nach Ihrem Ausscheiden fortsetzen kann. …

Unternehmensnachfolge aus Sicht des „abgebenden“ ist Komplex und es sind eine Vielzahl an Fragestellungen zu beantworten.

Aus Sicht potentieller Nachfolger ergeben sich für den potentiellen Nachfolger, wenn er z.B. heute eine Führungskraft ist oder gar ein Externer der „einkaufen“ möchte auch viele zu würdigende Aspekte.

 

Sie sind Führungskraft und wollen sich unternehmerisch bei Ihrem Arbeitgeber im Rahmen eines MBO (Management-Buy-out) beteiligen oder Sie planen als Führungs-
kraft sich bei einem anderen Unternehmen einzukaufen (MBI = Management-Buy-in).

Dies ist für Sie ein weitreichender Schritt, denn es gilt eine Vielzahl von Aspekten abzuwägen wie z.B.:

  • ist Unternehmertum für mich der richtige Schrittist dies das richtige Unternehmen
  • ist der Kaufpreis fair
  • sind die anderen Rahmenbedingungen der Transaktion akzeptabel?
    Wäre ein Share oder ein Assetdeal die bessere Alternative?
  • wie kann ich den Kaufpreis refinanzieren?
  • wie stelle ich die mittelfristige Unternehmensfinanzierung sicher?
  • wie kann ich evt. Risiken privater Haftung reduzieren oder managen?
  • was ist zu tun nach dem Closing? Welche Prioritäten muss ich bei meiner neuen Rolle als Unternehmer setzen, damit das Unternehmen erfolgreich bleibt/wird? 
  • und vieles mehr

Wie sieht Ihre Herausforderung aus?

Würden Sie gern unsere Meinung zu ihrer aktuellen Situation oder ihrem Vorhaben hören?

Lernen wir uns Kennen!

 00 49 (0) 25 63 . 400 010

Ein kleiner Click für Sie, ein großer Schritt in Richtung „Lösung Ihrer Herausforderung“.

Wissenswertes für Ihre Entscheidung

Neben unserem betriebs- und finanzwirtschaftlichem Know-how verfügen wir über folgende spezifischen Kompetenzfelder:

  • Zertifizierter Business Development Manager
  • DGQ-EFQM Assessor
  • Zertifizierter Ratingadvisor 
  • Systemischer Berater
  • Zertifizierter Profilingexpeten

Mit diesen Kompetenzfeldern ergänzen wir Ihr vorhandenes Fach-, Führungs- und Branchenwissen gezielt und kommen gemeinsam so zu Lösungen die dazu führen, dass Sie schneller ihre Ziele erreichen.

Fühlen Sie sich angesprochen?
Wir informieren Sie gerne ganz unverbindlich über interessante Angebote.

Gratis Informationen

 

Für den ersten Eindruck bieten wir auch kostenlose Kurse an.

Aktuelle Vortragsthemen